Inhalt

blau-rot.info

 Fanclubs

Rheinpiraten
Bonnaza
Inferno Bonn
 Presse
General Anzeiger
Express
 Bonner Rundschau
Reviersport
...blau-rot.info News...+++Nächstes Spiel der U 19: Samstag, 20. November, 14:00 Uhr | BSC - MSV Duisburg +++ Nächstes Spiel der zweiten Mannschaft: Sonntag, 28. November, 14:30 Uhr | FC Eintracht Geislar - BSC +++

Erneute Niederlage für die Zweite
Kreisliga B: BSC II - SV Ennert 1:4
(pat) Im fünften Saisonspiel kassierte die zweite Mannschaft ihre vierte Niederlage. Am Donnerstag Abend unterlag man dem SV Ennert mit 1:4. In der Tabelle belegt der BSC Platz 14. Am Sonntag steht das Auswärtsspiel bei Boluspor Bonn auf dem Programm.


eingetragen am: 24.09.2010 - 06:31 Uhr
in der Kategorie
2. Mannschaft

"Ich bin optimistisch"
Interview mit dem Insolvenzverwalter Dr. Christian Frystatzki
(pat) Am 21. Juli wurde das Insolvenzverfahren gegen den Bonner SC eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde der Bonner Rechtsanwalt Dr. Christian Frystatzki bestimmt.
Blau-rot.info führte mit dem auf Insolvenz- und Steuerrecht spezialisierten Anwalt ein Interview über die aktuelle Situation beim BSC.

blau-rot: Guten Tag Herr Frystatzki. Schön, daß Sie sich Zeit nehmen. Die erste Frage lautet: Wie ist der aktuelle Stand der Dinge im laufenden Insolvenzverfahren, was passiert derzeit?

Frystatzki: Ich führe derzeit unter Einbindung der Verantwortlichen Verhandlungen zur Vorbereitung des auf der Gläubigerversammlung zu präsentierenden Insolvenzplankonzepts. Ich bitte um Verständnis, dass ich auf den Stand der Verhandlungen nicht näher eingehen kann, um meine Verhandlungsposition nicht zu schwächen und damit auch einen Verhandlungserfolg zu gefährden.

blau-rot: Wann wird die erste Gläubigerversammlung denn nun statt finden und was wird dort genau passieren?

Frystatzki: Die erste Gläubigerversammlung findet am 21.10.2010 statt und ich will mich von der Gläubigerversammlung beauftragen lassen, auf Basis des von mir vorgelegten Konzepts einen Insolvenzplan auszuarbeiten.

blau-rot: Wer sind die größten Gläubiger?

Frystatzki: Größte Gläubiger sind die Arbeitsagentur und die Sozialversicherungsträger.

blau-rot: Zählt das Finanzamt ebenfalls zu den Gläubigern?

Frystatzki: Das Finanzamt hat bislang noch keine Forderung angemeldet.

blau-rot: Um wieviel Geld geht es tatsächlich? Sind die in der Öffentlichkeit bekannten Zahlen richtig?

Frystatzki: Mittlerweile haben rund 60 Gläubiger Forderungen angemeldet, die den Betrag von 600.000 € sogar übersteigen. Der Betrag wird aber noch nach unten zu korrigieren sein, da insbesondere die öffentlichen Gläubiger auf Basis geschätzter Werte angemeldet haben und viele der übrigen Forderungen bereits auf den ersten Blick unberechtigt sind. Genau kann ich dies erst auf der ersten Gläubigerversammlung, die gleichzeitig Forderungsprüfungstermin ist, angeben.

blau-rot: Wie sind die ersten Rückmeldungen der Gläubiger? Gibt es negative Vorbehalte gegenüber dem BSC?

Frystatzki: Jedenfalls bei den öffentlichen Gläubigern gibt es keine negativen Vorbehalte.
... mehr lesen...



eingetragen am: 22.09.2010 - 20:20 Uhr
in der Kategorie
Allgemeines

Debakel für die Zweite
Kreisliga B: Preußen Bonn - Bonner SC II 5:0
(pat) Unsere zweite Mannschaft musste sich am vergangenen Sonntag dem FV Preußen Bonn mit 0:5 geschlagen geben.


eingetragen am: 20.09.2010 - 09:55 Uhr
in der Kategorie
2. Mannschaft

Auswärts weiterhin ungeschlagen!
U 19-BL: VfL Bochum - Bonner SC 2:3
(pat) Auch im dritten Auswärtsspiel der Saison blieb unsere U 19 ungeschlagen. Mit einem hochverdienten und überzeugenden Sieg beim VfL Bochum verbesserten sich unsere A-Jugendlichen in der Tabelle der Bundesliga West auf den fünften Rang. 3:2 hieß es nach spannenden 90 Minuten für den BSC. Zuschauer waren etwa 100 anwesend, davon 10 aus Bonn.


eingetragen am: 20.09.2010 - 09:46 Uhr
in der Kategorie
Allgemeines

Hält die Auswärtsserie?
U 19-BL: VfL Bochum - Bonner SC | Sonntag, 19. September, 11:00 Uhr
(pat) Am kommenden Sonntag trifft unsere U 19 am 5. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga auf den VfL Bochum. Anstoß der Partie ist um 11:00 Uhr, gespielt wird am VfL-Nachwuchszentrum (Hiltroper Straße 240).
Mit dem VfL Bochum trifft der BSC-Nachwuchs auf den direkten Tabellennachbarn (BSC auf Platz 8, Bochum auf Platz 9). Am letzten Spieltag kam die vom ehemaligen Bundesligaprofi Dariusz Wosz trainierte Mannschaft zu ihrem ersten Saisonsieg (1:0 beim 1. FC Köln). In den übrigen drei Spielen erzielten die Bochumer Spieler kein einziges Tor.
Unser BSC wird alles daran setzen, auswärts weiterhin ungeschlagen zu bleiben. Wenn man an die bisher gezeigten Leistungen anknüpfen kann, ist auch im Ruhrgebiet was zu holen für unsere Jungs.
Für interessierte Fans, die unsere Mannschaft am Sonntag Morgen unterstützen wollen (Sonntags-morgens-Fahrten sind sehr empfehlenswert...), wird wieder eine gemeinsame Zugfahrt angeboten. Alle Infos dazu hier im Forum.



eingetragen am: 14.09.2010 - 16:23 Uhr
in der Kategorie
Allgemeines

Seiten (245): ... 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 ...
 
Nur diese Kategorie:
Suche in den Nachrichten:
Begriff(e)
In Kategorie:
Suchen in: Titel   Text   Beiden
UND-Verknüpfung   ODER-Verknüpfung
<
WEB//NEWS Newsmanagement - © by Stylemotion.de
 

Die Pfade des BSC... 

Kommentar von Hasse Brass zur Lage


Hier folgt mal eine Auflistung der Aktivitäten rund um den BSC in den letzten drei Monaten. Es soll keine Anklage sein, aber auch kein weiteres Mäntelchen des Vergessens über die Sache gelegt werden, von Schönrederei ganz zu schweigen.

Jeder kocht weiterhin sein eigenes Süppchen, der eine mehr im geheimen, der andere weniger.

Drei Monate nach dem Insolvenzantrag gegen den Bonner SC kann man keine neue Linie sehen oder eine positive Entwicklung. Wieder einmal hängt der Fortbestand am Tropf von John Viol. Zahlt er nicht die „Grundsumme“ ein, kann kein Verfahren eröffnet werden. Der Insolvenzverwalter mangelt mit allen Parteien, dabei dürfte aber Hauptaugen-merk aber auf seinem eigenen Gehalt und den Interessen der Gläubiger liegen, auch wenn er mit allen spricht. Bernd Lehmann zieht weiter seine Strippen, meist sehr geheim und konspirativ. Dietmar Sebus hat es geschafft, weiter den bezahlten Job eines Geschäftsführers zu behalten, wobei sicher jeder fragt, ob man sich das überhaupt leisten kann. Rietpietsch und Ogrinc verlassen den Sportclub, nachdem sie kein „Insolvenzgeld“ (drei Monate vom Arbeitsamt) mehr bekommen. Ja, auch Karsten Hutwelker wurde bis jetzt bezahlt, er schaffte es, seinen mündlichen Vertrag geltend zumachen, also doch keine "Liebe" zum Verein oder Fans, wie man jetzt wohl bei den Festangestellten erkennen muss.

Einige Fans meinen wohl, daß sie um ihre Spendengelder betrogen wurden. Mitnichten, denn man hat das Geld ja ohne wenn und aber dem Insolvenzverwalter überge-ben. Er allein entscheidet, was der Spielbetrieb braucht, sicher mit ausgiebiger Beratung alter "Haudegen". Vereinsmitglieder müssen einen Jahresbeitrag zahlen für einen fast nicht mehr existenten Club.

Andere Fans meinen, daß sie dem Verein helfen wenn man sich besonderes asozial auf fremden Plätzen aufführt.

Aber auch die guten Fans glänzen nicht immer. Sie rechnen mal eben Spenden von anderen zu ihren Erfolgen, was sicher nicht böse gemeint ist. Es ärgert aber die, die diese Patenschaften und Turniere ans Land gezogen haben. Man mangelt auch mit jedem unter der Stillschweigepflicht herum oder wirft die Sache hin, wenn es Rückschläge gibt. Sicher hat jeder ein Recht auf seine eigene Zeit, aber deshalb gleich die Internetseite zu schließen, kann ja wirklich nicht mit dem Zeitfaktor gerecht-fertigt werden.

Übrig bleibt eine total genervte "Restszene" an Fans, die nur noch den Kopf schütteln kann. Respekt für die, die dabei ihre Liebe zum Verein nicht verloren haben.

Fazit sollte auch für die Aktiven sein, weiterzumachen und aus den gemachten Fehlern zu lernen. Nichtstun ist sicher die schlechteste Alternative. Vielleicht passiert das Wunder, daß man mal gemeinsam an einem Strang zieht und nicht jeder sein eigenes Süppchen kocht.

blau-rot.info ist ein rein privates Projekt von Bonner SC Fans ohne finanzielle Interessen. Es ist keine offizielle Seite des Bonner SC. Die dargestellten Meinungen müssen auch nicht mit der des Bonner SC übereinstimmen !