Bonner SC 01/04 Historie

Zurück zur Hauptseite

 
Größte Erfolge
1959 Meister in der Verbandsliga Mittelrhein (BFV 01)
1962 Westdeutscher Meister und Zweiter der deutschen Amateurmeisterschaft (TuRa)
1966 Vizemeister in der Verbandsliga Mittelrhein
1968 Meister in der Verbandsliga Mittelrhein
1972 Meister in der Verbandsliga Mittelrhein
1974 Vizemeister in der Verbandsliga Mittelrhein
1975 Deutscher Meister bei den Frauen
1976 Meister in der Verbandsliga Mittelrhein und Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord
1984 Vizemeister in der Verbandsliga Mittelrhein
1985 Meister in der Verbandsliga Mittelrhein
1992 Vizemeister in der Verbandsliga Mittelrhein
1997 Meister in der Oberliga Nordrhein
2001 Meister in der Verbandsliga Mittelrhein
2006 Vizemeister in der Oberliga Nordrhein
2009 Meister der NRW-Liga und Aufstieg in die Regionalliga West

 


 

Torschützen

 


 
 
 

Bonner SC 01/04
18. 06. 1965 - 21. 07. 2010

1444 Meisterschaftsspiele
24 Aufstiegsspiele
6 DFB-Pokalspiele
76 Mittelrheinpokalspiele
15 WFV-Pokalspiele (wurde bis 1974 ausgespielt)
132 Kreispokalspiele
597 Freundschaftsspiele (soweit bekannt)

 
Wir danken...

Grau, Werner
van den Berg, Uli
Bröhl, Peter
Böckmann, Udo
Eibl, Gregor
Schmidt, Hans-Jürgen
Lunga, Max
Hastrich, Jörg
Moschny, Arkadius
Wöhler, Hans-Joachim
Tietz, Ernst
Faust, Hans
Freitag, Uwe
Dittmer, Carsten
Addai, Gordon
Glaser, Stephan
Makel, Hubert
Cremer, Manfred
Hubiak, Jan
Bremer, Ralf
Decker, Hermann
Jansen, Marcello
Amaniampong, Nana
Pless, Horst
Dünnwald, Uwe
Schwaba, Günter
Hoffmann, Walter
Thomas, Rainer
Neikes, Frank
Karnay, Dalibor
Kuhnt, Stefan
Niang, Adama
Perschen, Norman
Schulze, Walter
Adams, Klaus
Reinartz, Michael
Kurth, Ottmar
Lobeck, Christoph
Gebauer, Thomas
Noll, Günter
Werres, Hermann-Josef
Deutschmann, Willy
Wiesner, Wolfgang
Gräf, Willi
Niang, Kevin
Zico
Regh, Dieter
Klimke, Peter
Azzouzi, Mohammed
Wollny, Willy
Troche, Horatio
Geister, Christoph
Röser, Rolf
Klimke, Rudi
Maryniok, Helmut
Höhn, Thiemo
Posner, Walter
Chawanda, Ephraim
Gebauer, Rainer
Stüttgen, Peter
Wilhelms, Ralf
Mäurer, Manfred
Goulet, Brent
Hummels, Hermann
Konjevic, Alexander
Canizales, Maycoll
Höller, Herbert
Siebertz, Franz
Jellmann, Bodo
Ulrich, Frank
Gerlach, Jörg
Schröder, Jürgen
Greiffendorf, Rainer
Hanisch, Thorsten
Kleina, Uwe
Merfeld, Jörg
Schmitz, Ralf
Rehm, Björn
Thier, Wolfgang
Janssen, Daniel
Marti, Siegfried
Cannizarro, Mario
Lenzen, Norbert
Wiwerink, Andre
Aydogmus, Ercan
Pittscheidt, Gerd
Becker, Karl-Heinz
Cziezewski, Klaus-Dieter
Pysny, Kurt
Bönighausen, Siegfried
Diederich, Thomas
Mies, Dieter
Milansincic, Pedro
Souza, Rodalec
Waddey, Werner
Bersch, Friedolin
Binder, Leon
Demuth, Stefan
Melsheimer, Udo
Jauernick, Ralf
McKop, Henry
N'Dombasi, Rene
Bergfelder, Helmut
Bertram, Werner
Borba, Ricardo
Gassmann, Thomas
Kacar, Mirhudin
Sieah, Ahmad
Fuhrmann, Addi
Kirch, Günther
Purbs, Willy
Kraus, Dieter
Visser, Wolfgang
Adnaouene, Abelmalek
Eickerling, Manfred
Axemacher, Klaus-Dieter
Lambertz, Helmut
Omanovic, Edin
Sima, Jiri
Tenbruck, Werner
Domagalla, Peter
Geier, Günter
Rang, Guido
Bergmann, Andreas
Bilawa, Marcus
Aslan, Serdar
Arslanovic, Mustafa
Schlehr, Wolfgang
Kaesberg, Dominik
Linden, Axel
Müller, Peter
Noll, Nobert
Stark, Karl-Heinz
Foukis, Joannis
Kosperd, Hans-Peter
Coralic, Muhidin
Feiten, Peter
Kürten, Uwe
Ristau, Hilko
Scherer, Artur
Thomas, Jürgen
Langendonk, Gerd
Nachtigall, Stephan
Söhner, Thomas
Atulahi, Samet
Sauk, Erich
Bierbaum, Axel
Roth, Tobias
Stephan, Axel
Alger, Paul
Grommes, Hans
Lambertz, Willy
Mukuna, Jimmy
Guhn, Jakob
Menningen, Fabian
Dakos, Attanasius
Erhardt, Henrik
Glenski, Alfred
Lurz, Hermann
Kentschke, Mario
Schoof, Sebastian
Vasic, Nikola
Nischkowsky, Roy
Roth, Torsten
Balke, Helmut
Graf, Helmut
Houtrouw, Gustl
Lömm, Dieter
Risser, Oliver
Danilo
Köbler, Klaus
Könnecke, Martin
Mbidzo, Farai
Pollok, Wojciech
Schmitz, Thomas
Shejbal, Martin
Thomale, Heiko
Dick, Peter
Gielke, Dietmar
Gottlieb, Ralf
Quotschalla, Marco
Reipen, Matthias
Rieck, Alexander
Rübenach, Peter
Schreiner, Alfred
Waldkirch, Ronny
Wexeler, Rainer
Zander, Willi
Conrad, Bernd
Faluyi, Anderson
Mühlenbock, Günther
Mühlmann, Horst
Pilz, Werner
Schroden, Frank
Shohat, Gil
Weißig, Thomas
Baldauf, Hans
Dehmke, Ingo
Denter, Gerd
Engels, Hermann-Josef
Gutic, Mirsad
Härtel, Karsten
Nadaroglu, Ercan
Özkaya, Orhan
Rennie, Jake
Baumann, Carsten
Bork, Stephan
Ende, Alexander
Heider, Martin
Heldt, Frank
Keller, Ludger
Martins, Rodrigo
Münzfeld, Lutz
Oben-Stintenberg, Alfons
Simao, Roberto
Suksur, Rasim
Szymaszek, Slawomir
Bakir, Murat
Birkelbach, Andreas
Bungart, Sebastian
Deterding, Ekkehard
Heinrichs, Dieter
Kruppa, Jochen
Marx, Hans-Werner
Süs, Frank
Uilacan, Cosmin
Alhassan, George
Hubert, Andy
Perschke, Holger
Schneider, Tom
Thies, Klaus
Esser, Georg
Krohm, Mario
Lewejohann, Rene
Londji, Joseph
Müller, Heinz-Peter
Peters, Helmut
Wolski, Christian
Bongartz, Hannes
Boyaala, Abdel
Bratke, Simon
Camuralioglu, Ömer
Gelhard, Ulli
Hakner, Günter
Jurkovic, Milan
Kutz, Alexander
Lekki, Gregor
Paolini, Paolo
Sugiura, Daisuke
Ahlberg, Achim
Blankenheim, Daniel
Khalag, Elias
Koep, Horst
Köhler, Hannes
Krieger, Willi
Pettineo, Manuel
Schwabe, Dieter
Sengo, Albert
Walbröhl, Andreas
Weber, Günter
Dorneles, Alex da Rosa
Hammes, Jan
Knier, Uwe
Ließem, "Jackie"
Ova, Viktor
Roder, Reinhard
Stemper, Theo
Struck, Klaus
Wilde, Werner
Bung, Torsten
Ekiz, Yüksel
Falke, Rolf
Kamps, Paul-Josef
Mackowiak, Klaus
Wolny, Franz
Hebel, Dirk
Holtheuer, Mike
Jonczyk, Günther
Keita-Ruel, Daniel
Kindgen, Lars
Lang, Christian
Lindinger, Volker
Reimer, Manfred
Skwarczinsky, Frank
Devoli, Semir
Hanschmann, Peter
Herlein, Dieter
Jordan, Dirk
Millitürk, Deniz
Osei, Richard
Oventrop, Stefan
Palm, Erwin
Prell, Sascha
Reinhardt, Heinz
Sax, Hans
Sperl, Nico
Völzow, Sebastian
Yayla, Peyami
Alemao, Jude
Bucan, Frane
Dewinski, Dieter
Eckhoff, Sascha
Esselborn, Daniel
Gongolea, Adrian
Hille, Axel
Horvath, Dusan
Köhns, Martin
Kosubek, Robert
Martin, Hubert
Quint, Ulli
Ruland, Martin
Schröder, Patrick
Schuhmacher, Günther
Simon, Wolfgang
Stieglitz, Jörg
Bergheim, Stanislaus
Cwiertnia, Andreas
Esser, Sascha
Feller, Dieter
Hoffmann, Manfred
Illica, Saban
Krause, Christopher
Madureira, Andre
Mayer, Frank
Ribeiro, Izac "Juninho"
Rieger, Wolfgang
Schmitt, Conny
Seitz, Gerald
Tennagels, Thomas
Avonture, David
Dreher, Horst
Grafers, Hermann
Habl, Daniel
Homberg, Wolfgang
Karger, Uli
Phoyu, Jorge
Appler, Peter
Büyükünsal, Serdar
Dornbusch, Maximilian
Ebersbach, Oliver
Jebing, Dieter
Manav, Ibrahim
Richter, Thomas
Wisbert, Rainer
Hasselkuss, Rolf
Bahn, Tobias
Herren, Theo
Jansen, Johannes
Karabulut, Müslüm
Mäkelmann, Timo
Nover, Peter
Pasulko, Viktor
Tuzlak, Zdravko
Abid, Feras
Babel, Markus
Brcvak, Enis
David, Konstantinos
Dubinsky, Frank
Habich, Wolfgang
Klein, Christian
Mager, Florian
Nauen, Mario
Ofori, Christian
Pickenhahn, Markus
Rietpiesch, Mike
Sajaia, Mikheil
Schnieber, Klaus
Schnitzel, Hans
Sengewald, Daniel
Bozek, Dietmar
Hadwiger, Edmund
Kalin, Ersin
Klak, Alexander
Kyei, Michael
Reinartz, Johannes
Shcherbin, Maksim
Wildhagen, Markus
Barnak, Mariusz
Celik, Mustafa
Farke, Daniel
Frohn, Thomas
Hafkemeyer, Markis
Kastrati, Bekim
Leimbach, Frank
Ogrinc, Alexander
Ojigwe, Isaac
Simsek, Zülfugar
Wagner, David
Willms, Michael
Erdem, Gürkan
Gulewski, Sascha
Hölzgen, Willi
Nehrbauer, Thorsten
Ngila, Henock
Pohl, Hans-Günther
Ripplinger Marco
Rudy, Andrzej
Selas, Günter
Alejo, Vladimir
Caspers, Dirk
Dembele, Kalife
Eigner, Bernd
Gülez, Ali
Halimi, Valdon
Iaia, Fabricio
Korhonen, Joni
Maizi, Nassim
Müller, Dirk
Pelic, Vedran
Reuter, Jürgen
Rode, Gert
Salah, Norbert
Schlebusch, Heinz
Schlüter, Horst
Aguado, Yomber
Declair, Torsten
Domnick, Werner
Donkor, Frederick
Gebhard, Sascha
Juvonen, Matias
Koch, Willy
Krause, Sigfried
Lakämper, Olaf
Lettieri, Gianni
Mbwando, George St.
Ratz, Dirk
Surau, Uli
Talik, Jaroslaw
Tumani, Ayhan
Wergen, Dominik
Alda, Jochen
Cruz, Armando
Di Fazio, Davide
Egert, Karl-Heinz
Ekinci, Serdar
Etouke, Francis
Frielingsdorf, David
Gotthelf, Aden
Hemmersbach, Christoph
Lind, Lasse
Morig, Torsten
Naciri, Samir
Nowak, Willi
Pappas, Fondas
Pohl, Bert
Schmitz, Walter
Spanier, Marc
Stawiarz, Arek
Stephen, Mike
Tazit, Younes
Vollberg, Ulrich
Weniger, Gordon
Wirths, Christopher
Arahate, Fumio
Batmatz, Gökan
Hopp, Reinhard
Idrissu, Abu
Jerilow, Eugen
Jung, Norbert
Kaya, Ali
Kreide, Risto
Nehrbauer, Hans
Ova, Jose
Saighani, Masih
Dos Santos, Rogerio
Sasa, Delain
Student, Roman
Cheab, Hamadin
Curci, Fabiano
Farkas, Daniel
Forsbach, Paul
Jung, Marcus
Kovacevic, Semir
Lazarevic, Nenad
Lunga, Gift
Marx, Jaroslav
Pick, Wolfgang
Schöneshöfer, Wilfried
Siegloch, Bernd
Winkler, Pierre
Ahrends, Michael
Assmann, Jörg
Barton, Sven
Bux, Dieter
Giesen, Olaf
Heser, Hans-Josef
Hockenbrink, Wolfgang
Kadiata, Patrick
Kremer, Christian
Lenz, Holger
Lichius, Martin
Maier, Günter
Messinese, Guiseppe
Pernau, Uli
Prendi, Albert
Riepenhausen, Peter
Schulze, Uwe
Steger, Gerd
Swirin, Edi
Tesci, Uwe
Wischeid, Willy
Bertram, Wolfgang
Blau, Joachim
Bobadilla, Manuel
Borchert, Rainer
Charabwe, Tears
Eshun, Nana
Heinen, Gregor
Heller, Marcel
Hernandez, Osmin
Huck, Robert
Kocevski, Stevo
Lekscha, Daniel
Lisewski, Gregorz
Loepp, Horst
Lüke, Gert
Maes, Luuk
Münster, Rainer
Schäfer, Martin
Schindler, Artur
Schlösser, Wolfgang
Schuhmacher, Daniel
Schuhmacher, Hans
Sheibani, Ramin
Sreij, Ali
Stein, Hans-Werner
Weuffen, Michael
Wirges, Frank
Alvarez, Ariel
Arenz, Jörg
Asani, Edmir
Becker, Wilfried
Betancourt, Ariel
Böker
Brosda, Dennis
Campana, Antonio
Comito, Claudio
Darcourt, Lazaro
Fobbe, Gert
Frommhold, Andy
Giernstein, Heinz
Gonzales, Alfredo
Hansen, Mirko
Heidgen,
Heinrichs, Helmut
Helmet
Hundhausen, Carsten
Jindra, Josef
Köster, Jupp
Krautscheid ,Stefan
Kremer, Andreas
Kübler, Lukas
Kuhlewind, Thomas
Loch, Michael
Löhndorf, Mark
Makowski, Slawomir
Maouel, Abdelkader
Martinez, Raciel
Maurer
Menendez, Lester
Mühseler, Peter Uwe
Müller, Michael
Noubissie Celestine
Obeid, Mohammed
Otto, Gerd
Pedraza, Mario
Porschen, Franz
Radanovic, Bruno
Reimer, Dirk
Rybka, Rainer
Saric, Asif
Schneider, Kai
Schröder, Daniel
Schroth, Slavomir
Sek, Martin
Standtke, Peter
Stevovic, Aleksandar
Timmermann, Dieter
von Oepen, Hans-Jürgen
Wagler, Peter
Walgenbach, Peter
Wolber, Hermann
Yankey, Sammy
Zarbock
 
Quelle: Jochen Finger (BSC Historiker)


Aufbau eines BSC Archiv


Hier entsteht ein BSC Archiv mit Zahlen, Fakten und Bilder.
Viele Seiten befinden sich hier noch im Aufbau, über tatkräftige Unterstützung aller Kenner des BSC freuen wir uns. Das gleiche gilt für eigene Dokumente, Fehler die gefunden werden oder persönliche Geschichten um den BSC. Die Fotos auf dieser Seite sind u.a. dem Bonner General Anzeiger entnommen.


Der Beginn

Am 18. Juni 1965 vereinigten sich die Vereine Bonner FV 01 (gegr. 25. März 1901) und TuRa Bonn (seinerseits aus mehreren Vorgängerclubs hervorgegangen, deren ältester der 1904 gegründete FC Regina Bonn war) zum Bonner Sport-Club 01/04. Beide waren bereits in den 30er und 40er Jahren Mitglieder der damals höchsten Spielklasse, der Gauliga Mittelrhein. Die beste Plazierung dieser Zeit war der 2. Rang für TuRa 1936. Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte zunächst der BFV 01 die Nase vorn, schaffte 1959 als Meister der Verbandsliga Mittelrhein den Aufstieg in die 2. Liga West. TuRas erfolgreichstes Jahr war 1962 mit dem Gewinn der westdeutschen Amateur-Meisterschaft und dem Erreichen des Endspiels um den deutschen Amateurtitel, das gegen den SC Tegel mit 0:1 verloren ging. 1965 vereinigten sich die Vereine Bonner FV 01 (gegr.25. März 1901) und TuRa Bonn (seinerseits aus mehreren Vorgängerclubs hervorgegangen, deren ältester der 1904 gegründete FC Regina Bonn war) zum Bonner Sport-Club 01/04. Beide waren bereits in den 30er und 40er Jahren Mitglieder der damals höchsten Spielklasse, der Gauliga Mittelrhein. Die beste Plazierung dieser Zeit war der 2. Rang für TuRa 1936. Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte zunächst der BFV 01 die Nase vorn, schaffte 1959 als Meister der Verbandsliga Mittelrhein den Aufstieg in die 2. Liga West. TuRas erfolgreichstes Jahr war 1962 mit dem Gewinn der westdeutschen Amateur-Meisterschaft und dem Erreichen des Endspiels um den deutschen Amateurtitel, das gegen den SC Tegel mit 0:1 verloren ging.

www.blau-rot.info